Archive for Februar, 2012

postheadericon Entsafter

Ja, ich habe einen Entsafter. Im Schrank. Ganz oben. Glaube ich zumindest. Wo ich nur mit Stuhl oder Leiter rankomme. Ich hab ihn mal geschenkt bekommen und die erste Zeit auch genutzt. Ich hab Säfte, Shakes und Marmeladen gemacht. Aber irgendwann war es dann gut. Seitdem fristet er sein stumpfes Dasein in einem meiner Küchenschränke und hofft auf ein Comeback. Aber ich glaube nicht daran. Wir essen unser Obst lieber als es zu trinken. Das wenige was ich mal für einen Shake brauche kann ich auch eben von Hand pressen oder ich verarbeite die ganze Frucht mit dem Pürierstab. Marmelade machen wir kaum noch, weil wir sie nicht essen und Marmelade herzustellen um sie zu verschenken ist auch nicht das Wahre. Ich fand es immer sehr schade wieviel Saft noch im Auffangbehälter war. Teilweise hab ich alles noch ein zweites Mal durchgejagd. Trotzdem war noch viel Saft drin. Und wenn ich das mit dem Pürierstab mache kann ich es zur Not auch noch durch ein Sieb schütten. So bleiben größere Stücke oder Kerne auch aus dem Shake raus. Also ich denke meine Entscheidung ist gefallen. Mal nett damit ne Erfahrung gemacht zu haben, aber ein Must-Have ist der Entsafter definitiv nicht. Es sei denn man will klare Säfte und die in Massen. Das könnte dann aber auch ganz schön teuer werden bei den teilweise doch recht hohen Obstpreisen.

 
Read the rest of this entry »

postheadericon Messerschärfer

Braucht man einen Messerschärfer? Und wenn ja, welchen? Wir haben so eine Metallstange, die ist rauh und da wird das Messer drübergerieben. Ich kann das nicht. Das erledigt ein Freund für mich 🙂 Andere haben so Plastikdinger, da sind Wetzmesser eingearbeitet und man zieht das zu schärfende Messer einfach durch. Habe ich noch nie ausprobiert und ich weiss nicht ob das funktioniert und gut ist fürs Messer? Generell steh ich dem Schleifen etwas kritisch gegenüber. Die Messer sind ja in der Regel versiegelt. Also beschädigt man doch die Oberfläche oder? Und wie geht das mit geriffelten Messern? Oder geht das nur mit welchen die eine gerade Klinge haben? Jemand aus einem Chat empfahl mir den WMF-Messerschärfer. Mich würde es ja mal reizen mit einem stumpfen Messer in so einen Shop zu gehen und mich überzeugen zu lassen. Meint ihr die würden mir mein Messer schärfen um mich zum Kauf zu überzeugen?

 
Read the rest of this entry »

postheadericon Backofen

Mein Backofen ist hoch in den Schrank eingebaut und getrennt vom Ceranfeld. Als wir die Küche gekauft haben haben wir lange überlegt, ob wir uns einen Herd mit Pyrolyse anschaffen sollen oder nicht. Wir haben es dann gelassen.

Ich wische kurz durch wenn ich ihn genutzt hab und man merkt ihm seine 7 Jahre nicht wirklich an. Also für uns eine richtige Entscheidung. Schade finde ich bei den Einbau-Backöfen, dass sie schmaler sind als die Standöfen. Für meine Weihnachtsplätzchen brauch ich jetzt teilweise 4 Bleche wo früher 2 gereicht haben. Auch die Hawaii-Toast passen in der benötigten Menge nicht mehr so ganz aufs Blech. Aber man arrangiert sich 🙂

Der Ofen hat einige Funktionen, die ich noch nie genutzt hab. So kann ich eigentlich eine Einschalt- und Ausschaltzeit einstellen. Aber ich hab keine Ahnung wie. Und gebraucht hab ich es auch nicht. Ich hätte Angst wenn der Ofen allein angeht während ich noch unterwegs bin. Und es kann ja mal was dazwischenkommen und man ist nicht zur geplanten Uhrzeit daheim? Außerdem nutze ich auch zu 98 % nur die Umluft-Funktion. Gaaaaaannz selten kommt mal der Grill dazu. Die anderen (Ober- und Unterhitze, nur Oberhitze, nur Unterhitze und was weiss ich noch was alles) hab ich noch nie gebraucht.

Jetzt überlegen wir gerade ob wir eine Mikrowelle mit Heißluft holen. Dann brauchen wir den Ofen noch weniger. Mal sehen was dabei rauskommt.
Read the rest of this entry »

postheadericon Spülmaschine

Ja, ich hab eine Spülmaschine in der Küche. Schön eingebaut auf bequeme Einräumhöhe (ich muss mich nicht bücken, ist noch eine Schublade drunter). Und ich liebe sie. Aber ich bin auch eine von denen, die keine Töpfe oder große Schüsseln da reinwerfen. Generell mag ich das Plastikzeug nicht da drin haben. Es wird eh nicht trocken und nimmt nur unnötig Platz weg. So spüle ich halt doch noch einen Teil mit der Hand. Auch meine Messer und Holzbrettchen lege ich nicht in die Spülmaschine. Wie haltet ihr das? Kommt da alles rein? Spült ihr vor? Wie oft läuft die? Welche Tabs? Ich hab so viele Tabs ausprobiert, irgendwie merke ich keine Unterschiede. Also kaufe ich die die gerade im Angebot sind. Meist dann so 100er Packungen. Ausräumen hilft mir meine Kleine immer. Sie macht das Besteck. Das ist in einem Körbchen, so kann ich es ihr an die Besteckschublade stellen und sie räumt passend ein. Das macht ihr Spaß und so lernt sie langsam auch etwas zu helfen. Ich finds schön so grundsätzlich ohne Spülhände 🙂 Und bei Feierlichkeiten ist sie Gold wert.

 
Read the rest of this entry »

postheadericon Pürierstab

So ein Pürierstab ist ja schon ne feine Sache finde ich. Gerade wenn man „mal eben“ was andicken möchte. Einfach etwas Gemüse und Flüssigkeit aus der Suppe nehmen, eben in einer separaten Schüssel pürieren und wieder zurück. Genial. Auch für Shakes geht der super. Meine Kleine liebt Shakes in allen Obstvarianten. Hatte schon überlegt mir so einen Mixer anzuschaffen. Aber der Pürierstab mit dem passenden Gefäß reicht völlig aus. Aber für Püree würde ich ihn niemals nutzen. Das gibt ja eine richtige Babybrei-Konsistenz. Das mag ich überhaupt nicht. Da nehme ich doch den guten alten bewährten Kartoffelstampfer. Dem widme ich mich auch mal in einem späteren Posting. Für Saucen / Soßen ist der Pürierstab auch toll. Also ich mag nicht mehr auf ihn verzichten und mir fehlt was, wenn ich mal fremdkoche und da ist keiner. Aber man lernt ja. Jetzt frag ich immer vorher und zur Not nehme ich meinen mit. Ist ja einfach zu zerlegen und passt dann fast in die Handtasche 🙂 Wobei in manchen Handtaschen ja ganze Küchenmaschinen Platz hätten 🙂 Aber auch das ist ein anderes Thema.

 
Read the rest of this entry »

postheadericon Elektrischer Dosenöffner!

So, muss mich mal wieder über elektrische Küchenhilfen auslassen!
Heute: der elektrische Dosenöffner. Ja, ich habe einen. Aber nicht, weil ich mir den mal selber zugelegt habe, sondern weil der im Zuge unserer Küchenutensilien-Zusammenlegung vor rund 9 Jahren einfach den Weg in meine Küche gefunden hat. Mein Mann schwört darauf! Ich finde ihn einfach nur oberdoof! Bin wahrscheinlich selbst zu doof, ihn anzuwenden. Fakt ist, dass ich damit überhaupt nicht umgehen kann. Dafür ernte ich am laufenden Band Kopfschütteln…. Selbst unsere Oma nutzt ausschließlich diesen Öffner.
Ich jedoch greife seit jeher zum handbetriebenen Gerät. Das hab ich wenigstens vollkommen unter Kontrolle! Es nimmt auch nicht soviel Platz im Schrank weg. Und es hat auch kein Kabel, das ständig wild bockend um sich schlägt und erst einmal ordentlich gewickelt werden muss, um dann doch wieder auseinanderzufallen. Also bloß schnell die Schranktür zuknallen, damit das Ding aus meinem Blickfeld entschwindet, bevor mir das Kabel wieder entgegen kommt!
Also sorry, aber ich kann damit nix anfangen. Es existiert zwar, wird aber zumindest von mir geflissentlich ignoriert! Da lobe ich mal wieder das Althergebrachte!

Danke Skoppi 🙂

 
Read the rest of this entry »

postheadericon Pfannenwender

Meinen Pfannenwender gibt’s nicht mehr zu kaufen! Horror. Ich hab alle Läden abgesucht die hier im Umkreis erreichbar sind. Ohne Erfolg. Es gibt ihn nicht mehr. Mit den anderen komm ich aber so gar nicht klar. Meiner ist weiss, aus Kunststoff und hat eine lange im fast 90 ° Winkel abgebogene Schaufelfläche. Diese ist vorne gerade, nicht schräg. Alle anderen sind schräg, gehen vielleicht vorne sogar noch hoch. Wofür soll das gut sein? Freut sich das Ei wenns noch die Ecke rum muss oder wie? Außerdem werden die nach hinten schmaler. Wird das Bratgut nach hinten auch schmaler? Nö. Das Gemüse fällt beim schaufeln runter wenn es da hinten ankommt. Und schon hat man den Mist auf dem Herd. Suuuuuppper. Also, Aufruf an alle. Wer meinen Pfannenwender sieht – bitte sofort Info mit Bezugsquelle an mich. Und schnell bitte – ich hab nur noch einen. 🙁

Mein Pfannenwender

Read the rest of this entry »

postheadericon Kaffeemaschine

Darf in keinem Haushalt fehlen? Hmm. Wir haben keine. Die paar Tassen die wir benötigen machen wir mit löslichem Kaffee. Sonst wird – wie bei Oma – von Hand aufgebrüht. Dafür brauchen wir dann die Thermoskanne. Ich mag es nicht, mir von Kapselherstellern oder Pads oder however vorschreiben zu lassen welche Sorte Kaffee ich zu trinken habe. Ich mag keine Crema, egal ob sie zum gleichen Preis dabei ist und ich mag es absolut nicht bitter. Ja – es gibt selbstbefüllbare Pads. Super Idee. Da sitz ich dann jeden Abend und spüle, trockne und befülle die Dinger? Oder wie macht man das? Und Kapseln nur wegen Clooney? Na wenn er sie hier verkaufen würde vielleicht  Ansonsten fühle ich mich mit unsere Melitta Filter sauwohl, hab immer guten Kaffee im Haus wenn Besuch kommt und ansonsten rette ich mich mit löslichem Kaffee und auch mal ner schönen Kanne gutem ostfriesischem Schwartztee. Prost bzw. Moin 🙂
Read the rest of this entry »

postheadericon Thermoskannen

Die hat wohl jeder im Haus oder? Eine hübsche für die Kaffeetafeln, eine metallene mit Becher für unterwegs. Oder eine große Kanne mit Druckknopf für ganz viel? Design, Menge, Handling – die unterscheiden sich ganz schön. Wir haben 2 Exemplare im Haushalt. Eine für die „schicke“ Kaffeetafel. Sie ist schwarz, und man muss auf einen Hebel am Deckel drücken um das Getränk einzuschütten. Dann noch eine in silber, mit passender Tasse. Da wird auf einen roten Knopf gedrückt zum sie zu öffnen. Die silberne ist täglich im Gebrauch. Meine kleine Tochter hat da im Winter ihren Tee und im Sommer den Eistee drin 😉 Auf den Knopf drücken und eingießen können schon die Kleinen selbständig. Einfacher als mit einer offenen Kanne. Gleichzeitig drücken und gießen ist da schon deutlich schwerer. Für mich ist die silberne nur insofern lästig, dass sich der Verschluss so fest ansaugt, dass ich teilweise Probleme habe die Flasche für die Reinigung zu öffnen. Da ist schon mal Hilfe vom Haushaltsvorstand nötig *g* Warm halten beide Kannen relativ gut, ich meine jedoch, dass die silberne länger hält. Ist aber bei der schwarzen auch nicht sooo schlimm, da sie wie erwähnt für Kaffeetafeln genutzt wird und da ist der Kaffee erfahrungsgemäß eh immer schnell leer. Übrigens ist die Thermoskanne schon über 130 Jahre alt. Wer hätte das gedacht?

 

unsere Thermoskannen

unsere Thermoskannen


Read the rest of this entry »

postheadericon Eierkocher!

Wozu braucht der Mensch eigentlich Eierkocher?!

Das fiel mir spontan ein, als ich die Kommentare hier durchlas…. Eierkocher sind doch wirklich totaal überflüssig! Vor allem, wenn man erstmal 30 Versuche braucht, um herauszufinden, wann die Eier denn nun so sind, wie man sie möchte! Und endlich weiß man, wieviel Wasser ins Gerät muss, damit das Eigelb weich und – ganz wichtig – das Eiweiß fest ist und dann: ja dann hat man Gäste und muss mehr Eier kochen!!! Ein Ei mehr und ich hoffe völlig verzweifelt, dass auch dieses Mal die Eier perfekt sind. Ich habe ja schließlich keine Zeit für die obligatorischen 30 Versuche! Und es kommt, wie es kommen muss: die Eier sind völlig daneben geraten! Zu weich, zu hart, egal, eins von beiden bestimmt. Nur nicht perfekt! 🙁

Naja, es gibt dann auch noch die Variante Urlaub! Ausstattung der Wohnung gibt auch nen Eierkocher her… O.k. probieren wirs. Ach, so ein Pech, ich hab vergessen, dass wir hoch oben aufm Berg residieren!!!! Heißt konkret: dat mitm Wasser und der entsprechenden Menge kannste komplett vergessen! Weil nämlich??? Klar, der Luftdruck!! LUFTDRUCK! Dat klappt nie! Also mindestens 30 Versuche und dann, tja dann ist der Urlaub vorbei! 🙂

Also mein Tipp: Macht es wie ich: kocht einfach die Eier auf völlig altmodische Weise. Wasser in nen Topf, kochen lassen, Eier rein, 5-8 Minuten – je nach Geschmack – raus und abschrecken. Fertig! 🙂

 

P.S.: Ach ja, die Gebrauchsanleitung der Eierkocher – die kannste auch vergessen. Klappt nie!
Read the rest of this entry »

Kinderwagen
Ebenfalls ein Thema für die meisten Frauen. Wer Informationen, Empfehlungen und Tipps zu Kinderwagen benötigt, ist auf dieser Seite rund um das Thema Kinderwagen richtig. Ob Buggy, Geschwisterwagen oder Zwillingswagen.