postheadericon Anzündkamin für den Grill

Auch wenn es die Temperaturen noch nicht so ganz suggerieren, eigentlich könnten wir die Grillsaison eröffnen. Und wer noch immer mit Holzkohle grillt, weil es besser schmeckt als Gas, der kann auf einen Anzündkamin nicht mehr verzichten.

Wer erinnert sich nicht? Grillkohle auf einen Haufen in die Ecke geschichtet, flüssigen Grillanzünder darüber, Feuerzeug dran, im Zweifel eine dicke Stichflamme (wenn man zum Spiritus greift *g*) danach dicker schwarzer Qualm und mit Glück 20 – 30 Minuten später Glut. Meist war aber noch eine zweiter oder dritter Gang mit dem Grillanzünder nötig.

Dann ist die Glut viel zu heiß. Aber weil man ja schon ewig wartet, schmeisst man das Fleisch einfach drauf. Bisschen Farbe hat noch keinem geschadet 😀

Ne im Ernst. Das braucht keiner. Mit dem Anzündkamin geht das ganz einfach. In der Mitte der „Röhre“ ist ein Blech mit Löchern eingesetzt. Darunter kommt Papier, darüber die Grillkohle. Dann zündet man von unten das Papier an und die Flammen von unten erledigen den Rest.

Schon wenig später kann man die glühende Holzkohle verteilen und mehr oder weniger anfangen.

Probiert es einfach mal aus. Wer will, kann auch weiter MIT Anzündkamin den Grillanzünder nutzen. Dann bleibt wenigstens das Spektakel noch ein wenig erhalten 😉

 

Leave a Reply


× 1 = fünf

Kinderwagen
Ebenfalls ein Thema für die meisten Frauen. Wer Informationen, Empfehlungen und Tipps zu Kinderwagen benötigt, ist auf dieser Seite rund um das Thema Kinderwagen richtig. Ob Buggy, Geschwisterwagen oder Zwillingswagen.