postheadericon Waffeleisen – Erfahrungsbericht

Sonntag nachmittag – es klingelt – unangekündigter Besuch steht vor der Türe und man hat keine Plätzchen oder Fertigkuchen da. Was jetzt?

Zack-an den Schrank, Waffeleisen angeschlossen, Mehl, Zucker, Backpulver, Eier und etwas Sprudelwasser verrühren und man hat innerhalb von 10 Minuten die perfekte Beilage zum Nachmittagskaffee!
Ich finde ein Waffeleisen darf in keinem Haushalt fehlen. Egal ob für „normale“ herzförmige oder für belgische Waffeln. Die Anwendung ist kinderleicht und die Zutaten für den Teig hat man, wie gesagt, immer zu Hause.

Gut sind Waffeleisen mit Temperatur-Regler, damit auch alle Waffeln gleich werden. Bei Geräten ohne Regler kann es leicht passieren, dass die ersten zu hell und die letzten zu dunkel werden.

Bei der Reinigung habe ich festgestellt, dass sich „billige“ Geräte eher schwer bis gar nicht reinigen lassen. Wenn man dennoch die Waffelreste ablöst, löst sich meistens auch die Antihaft-Beschichtung und bei der nächsten Benutzung kleben die Waffeln fest.

Man sollte also schon mindestens ein Gerät der mittleren Preisklasse wählen und auf eine gute Beschichtung achten. Wenn man dann noch zusätzlich dünn Butter oder Margarine vor dem Backen aufträgt, lassen sich die Waffeln einwandfrei ablösen und die Reinigung ist fast nicht mehr erforderlich. Meist reicht ein Küchenpapier.

Auch eine gut dosierte Teigmasse trägt zur leichteren Reinigung bei: Wenn man zuviel Teig nimmt, läuft es aus und es ist nicht nur das Eisen schmutzig, sondern auch die ganze Unterlage!
Mein Fazit: wenn man gewisse Dinge beachtet sind Waffeleisen eine gute und schnelle Alternative zu Gugelhupf und Co. Ach ja, und auch Fertigteigmischungen kann man zu Waffeln backen. 🙂

Hersteller sind z. B. Sina, Unold, Krups, Cloer, Severin etc. Da kann man mal einen Blick riskieren.

 

3 Responses to “Waffeleisen – Erfahrungsbericht”

  • Anja:

    Wir haben seit fünf Jahren ein Doppelwaffeleisen von Tchibo, sehr leicht zu reinigen und die Beschichtung ist noch Top.

  • Nolte:

    Bei den alten Waffeleisen wird als Hersteller der Name „ERM“
    genannt. Ist über diese Firma etwas bekannt?

    Gruß
    HNo

  • Hallo HNo,

    die Recherche ergab leider nichts. Jedoch habe ich ein Buch gefunden, welches evtl. weiterhelfen könnte. Guck mal nach „Die alte Kunst der süßen Sachen“ von Hanna Kronberger-Frentzen.

    LG
    Petra

Leave a Reply


4 − zwei =

Kinderwagen
Ebenfalls ein Thema für die meisten Frauen. Wer Informationen, Empfehlungen und Tipps zu Kinderwagen benötigt, ist auf dieser Seite rund um das Thema Kinderwagen richtig. Ob Buggy, Geschwisterwagen oder Zwillingswagen.